free website templates

Das perfekte AbendKleid sollte vor allem eins: den Stil der Trägerin unterstreichen. Bei großen und schlanken Frauen ist ein weit ausgeschnittener Rücken wunderschön, wobei man allerdings auf BH-Träger gänzlich verzichten oder sie geschickt verstecken sollte. Glänzende Stoffe unterstreichen eine schmale Silhouette und wirken besonders edel und glamourös. Kleineren Damen stehen kräftige Farben, da diese strecken. Zu viele Rüschen sollten jedoch vermieden werden, weil diese auftragen und stauchen. Matte Stoffe schmeicheln fülligeren Frauen, da Glanz mögliche Problemzonen unnötig hervorhebt. Ratsam ist auch sogenannte Shape Wear: Diese Weiterentwicklung der einstigen „Liebestöter“ formt den Körper

und schafft eine attraktive Silhouette. Ein schönes Dekolleté darf in Maßen gezeigt werden. Sehr schön ist es, wenn dieses durch eine opulente Halskette zusätzlich betont wird. Hinsichtlich der Farbwahl sind keine Grenzen gesetzt. Auch hier gilt, dass die Farbe des Kleides den Haut-, Haar- und Augenton der Trägerin unterstreicht. Blonden Frauen mit blauen Augen stehen Nuancen von Blau besonders gut. Rothaarigen mit Porzellanteint schmeichelt ein sattes Grün. Brünette können aus dem Vollen schöpfen, weil ihnen fast alle Farben stehen. Sehr dunkle Typen können etwas wagen und kräftige Farben wählen, die ihren Hautton zum Strahlen bringen.